Chitramaya     Design

, · weiblich · registriert seit 2015 · heute zuletzt online

Moment-aufnahmen

aus dem Buch
meines Lebens

Khalil Gibran - Von der Liebe

Erkenne den Unterschied zwischen Reife und Alter

Sonstiges · · 2 Kommentare

Erkenne den Unterschied zwischen Reife und Alter

In der Regel geht man davon aus, dass: „Je älter der Mensch, desto reifer und weiser ist er.“

Irrtum, sagt meine Beobachtung, denn es gibt Menschen, die altern unvermeidbar folgend einem
natürlichen Verlauf an Lebensjahren und sind mir diese weit voraus. Zeitgleich sind wir geistig und
energetisch meilenweit voneinander entfernt. Selbiges Phänomen beobachtete ich bei gleichaltrigen.

Woran wird obig zitierte Aussage festgemacht? Anhand Erfahrungen, die wir in jedem Moment unseres
Lebens machen, eine jede uns etwas lehrt. Doch der Lehrstoff und die Aufgabe(n) bleiben unerfüllt,
wenn sie nicht erkannt und verstanden werden.

Wissend, erkennen bedeutet nicht zugleich verstehen.
Das wiederum bedeutet, ich mache 70Jahre unweigerlich Erfahrungen,
erkenne und habe nichts verstanden.

Verständnis basiert zum Einen auf dem HintergrundWISSEN (Werkzeug), das es gilt herauszufinden,
wozu es unterschiedliche Möglichkeiten gibt, die ein jeder für sich finden und dem entsprechend
(be)nutzen kann. Und zum Anderen gibt es Dinge, die sich mit dem rationalen Verstand niemals
erklären und wissenschaftlich bestätigen lassen.

-

Betrachte ich das Ganze aus einem anderen Blickwinkel, beinhaltet das Wort „Reife“ das Wort „Ei“,
das sich in mitten seiner Entwicklung befindet, in dem NEUes Leben entsteht und demzufolge
schlüpft/geboren wird, insofern die besten Voraussetzungen hierzu geschaffen und vorhanden sind.
Das Wort hingegen „ALTer“ das Wort „alt“.

Ein neu geborenes LebeWESEN ist beginnend unbefangen, rein und sein Blick klar. Im Verlauf der Jahre,
desto älter der Mensch wird, wird sein Blick durch sämtliche Illusionen trüb, seine Seele verschmutzt und
hält sich in seinem Gedankenkonstrukt (Käfig) gefangen.

Bis er damit beginnend den Schmutz vergangener Tage nach und nach zu entfernen und zaghaft aus
dem Käfig herauszutreten, demzufolge er den klaren Blick für das WESENtliche wieder zurück erlangt.

Wir gehen das Leben vorwärts, verstehen es mittig und entwickeln uns rückwärts –
zum Ursprung allen Seins.

Folgend komme ich zu dem Entschluss, das Alter das ist, was sich anhand Lebensjahren bemessen lässt
und körperlich gesehen begrenzt ist. Reife und die daraus resultierende Weisheit ist unermesslich,
weil sie sich bis in das Unermessliche ausdehnt, über Leben hinweg ein fortlaufender und unaufhaltsamer
Prozess ist.

Einer der Gründe, warum das Lebensalter für mich nahezu keine Bedeutung hat,
denn ich nehme den Menschen als das wahr, was er IST und nicht als das, was er vorgibt
und glaubt zu sein.

01. Dezember 2016 08:47
2 Kommentare
am

Ein schöner Text! Ich bin so alt, wie ich mich fühle. Reife zu erlangen, ist der Sinn unseres Lebens, denke ich. Jeder von uns ist eben auf einer anderen Entwicklungsstufe, egal wie alt er ist. :mamapapakind:

am

Ich muss sooooo lächeln Über die App die ich Dir schrieb wie ein Gedanke über Alt in Verbindung steht auf die eine oder andere Weise....unglaublich :zwinker:

Diese Seite ist eine auf spin.de gelagerte persönliche Homepage, deren Verantwortlichkeit beim Nutzer liegt.
spin.de ist eine große Online-Community mit Chat, Blogs, Foren, Online-Spielen und vielem mehr.
Neue Freunde finden bei Spin.de

Impressum · Datenschutz · Sitemap