spin.de · die Community: Chat, Forum, Online-Spiele - Finde neue Freunde!

» Kostenlos anmelden
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311

Archäologischer "Tatort": Der Bernstorf-Krimi um angeblich gefälschte Goldbleche und Bernsteine

   Vortrag   

Ort
Archäologisches Museum Frankfurt (Frankfurt)
Karmelitergasse 1
60311 Frankfurt
Deutschland
ZeitMittwoch, 26.04.2017 18:00
Tags ·  ·
Beschreibung

Prof. Dr. Rüdiger Krause, Goethe-Universität Frankfurt,

Institut für Archäologische Wissenschaften

Auf dem Bernstorfer Berg bei Kranzberg in Oberbayern

befindet sich eine außergewöhnliche Befestigung der

mittleren Bronzezeit aus dem 14. Jahrhundert v. Chr.

Sie ist nicht nur die größte Befestigung ihrer Zeit nördlich

der Alpen; eine weitere Besonderheit ist die vollständig

verbrannte Holz-Erde-Mauer auf 1,6 km Länge. Schließlich

sind es die außergewöhnlichen Gold- und Bernsteinfunde,

die deutliche Bezüge in den mykenischen Kulturkreis

und in das östliche Mittelmeer aufweisen und die zuletzt

erneut angezweifelt und als moderne Fälschungen bezeichnet

worden sind.

Von der DFG geförderte Projekte führten umfangreiche

Ausgrabungen und naturwissenschaftliche Untersuchungen

durch, um die Geschichte der Befestigungen, die Funde

sowie ihre Authentizität einer fundierten wissenschaftlichen

Klärung näher zu bringen.

• 26. April 2017, 18 Uhr, Eintritt frei

Refektorium des Karmeliterklosters

Eine Veranstaltung der Historisch-Archäologischen

Gesellschaft Frankfurt am Main e.V.

Fotos
Party-Fotos hochladen

Keine Fotos gefunden.
Quelle: kulturkurier
Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Fehler melden