spin.de · die Community: Diskussions-Forum und Chat - Lern nette Leute kennen!

» Kostenlos anmelden
Sitemap

: : Frage zu Sand

26. Mai 2007 18:01
Frage zu Sand

bücher_Wurm

Wie schon in dem anderen Beitrag muss ich mich nun zwischen Kies oder Sand entscheiden..

Pro Kies:

besseres saubermachen
nix faulendes

Pro Sand:

toll für die Welse
sieht toll aus

Ich dachte daran den Sand 5-7cm dick zu machen, wegen den Pflanzen.. ich habe 3 Panzerwelse, zu denen noch 2 dazukommen..
Diese Turmdeckelschnecken kommen nich infrage, weils die hier nirgends gibt..

Geht das irgendwie ohne das da was fault bzw was habt ihr da für Tipps für mich?

LG


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden

26. Mai 2007 22:14
re

*+~Reptil~+*

hmm ich denk es langt, wenn du beim regelmäßigen wasserwechsel "manuell" im sand rumwühlst. Mit ~6cm dürfte da noch nix passieren


27. Mai 2007 01:11
re

Bladerunner

Hallo,

für gewöhnlich fault im Sand nichts. Denn der Sand bildet eine geschlossene Fläche. Futter und alles was faulen könnte bleibt auf dem Sand liegen. Im Gegensatz zu Kies kann nichts in die unteren Schichten absinken. Falls doch mal was im Sand fault hast du falschen Sand gekauft.

Habe bisher in allen meinen Becken Sand als Bodengrund. Am besten nimmt du Spielsand aus dem Baumarkt. Da kann man sicher sein nichts falsches im Becken zu haben.


27. Mai 2007 11:20
re

bücher_Wurm

Am
> besten nimmt du Spielsand aus dem Baumarkt. Da kann man
> sicher sein nichts falsches im Becken zu haben.

ich dachte eigentlich eher an den aquariumsand aus dem zooladen ^^

wie viel kg sand sind das denn ca bei nem 112liter becken? *nicht mehr weiss


27. Mai 2007 15:30
re

Lalala-Girl

Antwort auf: Frage zu Sand von: bücher_Wurm

Also bei mir ist der Sand schnell grün geworden. Ich würd keinen mehr holen.


27. Mai 2007 16:14
re

bücher_Wurm

grün? algen?
deswegen hab ich welse und ausserdem mach ich das sauber ;) so mit durchwühlen..


27. Mai 2007 17:44
grüner sand?

Ereshkigal

Antwort auf: re von: Lalala-Girl

das werden schon algen gewesen sein. und algen kommen nicht weil man sand drin hat. da gibt es verschiedene algen und verschiedene ursachen.


27. Mai 2007 17:43
tipps

Ereshkigal

Antwort auf: Frage zu Sand von: bücher_Wurm

es fault nichts, solange keine luft eingeschlossen ist. den sand musst du vorher allerdings gründlich waschen. ich hab ihn dazu in ein leinentuch gepackt und in der dusche ausgespült. dauert halt je nach menge ein stück. und bevor du ihn ins aq gibst, so viel wasser rein, dass es später überm sand ist, damit es eben keine lufteinschlüsse gibt. für panzerwelse ist sand super! wenn du die einmal drüber schwimmen siehst, wie sie ihn durch ihre kiemen pumpen wirst du dich freuen dass du sand genommen hast. die schnecken kannst du günstig im internet holen.


27. Mai 2007 18:13
re

bücher_Wurm

ja wie gesagt ich hab n 112liter becken, wie viel kg sind das?
ich koch den sand sowieso und wasch den tausendmal durch ^^ dauert, aber lohnt sich =)

also erst 20liter wasser rein und sand drauf?


27. Mai 2007 20:29
re

**Mr.Jingles**

http://www.zierfischforum.at%2Fkiesberechnung_sand.php

schau einfach mal hier... da steht alles was du wissen musst.


27. Mai 2007 20:31
nachtrag

**Mr.Jingles**

28. Mai 2007 09:31
kiesberechnung sandberechnung

Ereshkigal

der link ist gut, was ähnliches wollt ich auch grad posten :)


28. Mai 2007 10:35
re

bücher_Wurm

nur glaub ich dem nicht ganz.. denmach bräucht ich 25kg sand...
im mäuseterrarium hatte ich allerdings bei 25kg ne 10cm schicht..
naja, nehm ich den rest halt als hamstersandbad :D


29. Mai 2007 04:10
hmmm

Ereshkigal

also ich hab den test jetzt mal gemacht, bei mir haut das schon hin!

sicher dass du das oberste genommen hast und länge und breite richtig eingetippt hast?
25 kg im aquarium sind relativ viel, ich hab leider momentan noch zu wenig,
bei einem 1 meter breiten aquarium hab ich maximal 2-3 cm, und das mit 20 kg aquariensand.

aber stimmt, dein hamsterli freut sich wenn was übrig bleibt. ist ja abgerundet denk ich.


28. Mai 2007 14:58
blödsinn

DarkRoxy87

Antwort auf: tipps von: Ereshkigal

es fault nichts, solange keine luft eingeschlossen ist

Sorry aber das ist blödsinn die luft im Sand entsteht weil sich durch die enge Porung des feinen Sandes
kein Gasaustausch zustande kommt. Oder anders ausgedrückt das heißt im Sand sind Bakterien die leben
das bedeutet sie Produzieren Co2 und wenn das Co2 nicht entweichen kann fängt es an zu faulen

dagegen hilft nur 2 sachen.

1. nicht zu feinen Sand verwenden die Pflanzen werden es danken wenn der Sand gröber ist

2. falls der Sand doch sehr fein ist 2 mal im Monat den kompletten Sand beim wasserwechsel in Bewegung
bringen entweder mit Mulmglocke oder mit der Hand so das das Gas raus kann.


29. Mai 2007 04:19
re

Ereshkigal

> Sorry aber das ist blödsinn die luft im Sand entsteht weil
> sich durch die enge Porung des feinen Sandes
> kein Gasaustausch zustande kommt.

blödsinn ist es sicher nicht. ist doch wahr, oder?
wenn keine lust eingeschlossen ist, also kein platz
für gase, kann in erster linie auch nix faulen.
ich kann nur ganz ehrlich sagen, dass bei mir noch nie sand gefault ist,
und die einzigen, die den sand wenden sind meine schildkröte und die
panzerwelse, was ich als genug bewegung erachte. klappt ja jetzt
doch schon einige monate.

bakterien sind überall. davon lebt ja das aquarium.
aber ich hab noch nie davon gehört, dass diese bakterien soviele gase
austoßen, dass der grund faulig wird, evtl auch weil ich nicht so viel
sand drin hab... keine ahnung.

> 2. falls der Sand doch sehr fein ist 2 mal im Monat den
> kompletten Sand beim wasserwechsel in Bewegung
> bringen entweder mit Mulmglocke oder mit der Hand so das
> das Gas raus kann.

viele schließen aber leider beim einfüllen des sandes schon luft ein.

deshalb würde ich den sand immer mal bewegen, auch geht das mit
den passenden fischis oder schnecken. hatten wir ja irgendwo schonmal erwähnt.

sorry wenn ich immer so kurz angebunden bin, hab selten zeit für mehr.


29. Mai 2007 07:20
re

DarkRoxy87

blödsinn ist es sicher nicht. ist doch wahr, oder?
> wenn keine lust eingeschlossen ist, also kein platz
> für gase, kann in erster linie auch nix faulen.

Klar ist keine Luft eingeschlossen die Gase entstehen ja erst mit der zeit
und durch die feine porung können sie nicht entweichen.
klar bei ner Sandschicht von 2-3 cm wie du oben beschrieben hast
passiert so was mit sicherheit nicht aber bei 8cm Sand wird es auf jeden fall
passieren

Ich weiß nicht ob du alt eingerichtete Aquarien kennst also wenn ein Bodengrund
2-3 Jahre nicht gewechselt oder gereinigt wurde und man fähjrt mit der Hand rein
und bewegt den grund kommen kleine Gasbläschen hoch und genau das meinte ich
die sind auf keinen fall von anfang an drin sondern entstehen mit der zeit und ist nix
anderes als CO2


29. Mai 2007 16:42
re

Ereshkigal

> Ich weiß nicht ob du alt eingerichtete Aquarien kennst
> also wenn ein Bodengrund
> 2-3 Jahre nicht gewechselt oder gereinigt wurde und man
> fähjrt mit der Hand rein

nee. alle die ich kenne, machen ihre aquarien schön sauber *g*


29. Mai 2007 18:09
re

DarkRoxy87

nee. alle die ich kenne, machen ihre aquarien schön sauber
> *g*

Das hat nix mit sauber oder dreckig zu tun ich kenne einige die haben solche Becken
und ihre Fische haben Farben da kommt man aus dem Staunen nicht raus
Genauso gelingt ihnen die zucht von Fischen wo in Peinlich Sauberen Becken sich nie
fortpflanzen würden den sehr viele Fische lieben eine mulmecke und viele brauchen so was
zur Fortpflanzung


29. Mai 2007 18:27
re

bücher_Wurm

also, wenn ich da so ca 6cm sand hab mach ich des ja auch sauber.. dh ich wühl mit diesem abzugsdingens im sand rum.. und die welse sollen ja auch was tun ^^

hat nich einer n 112liter becken und weiss noch wie viel kg da drin sind?


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden