spin.de · die Community: Diskussions-Forum und Chat - Lern nette Leute kennen!

» Kostenlos anmelden
Sitemap

: : Previcox

01. Mai 2010 18:45
Previcox

So nun bekommt mein Hund jeden Tag wegen seiner Schmerzen 1Tablette/227mg Previcox.
Ich bin der Meinung es geht ihm schon viel besser.
Hab eben im Internet mal den Produktnamen eingegeben, um so etwas mehr über dieses Präparat zu erfahren und stellte fest, das es damit anscheinend schon öfters Todesfälle gegeben hat.
Hat jemand von Euch dieses Mittel schon mal seinem Hund/Pferd gegeben??Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Wie lange habt ihr es gegeben?? Länger als die laboruntersuchten 90Tage??
Gibt es andere Mittel mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt, die keine solch gravierenden Nebenwirkungen (Tod,Erbrechen,blutiger Stuhl,Nierenschädigungen usw) haben??

Rakki hat Arthrose..


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden

01. Mai 2010 18:54
re

Ich habe auch schon Previcox gegeben und meinem Hund, obwohl extrem magensensible, ist es bekommen.

Sehr gute Erfahrungen habe ich bei Arthrose mit Traumeel gemacht. Auch die Gabe von EPA (Omega-3 Fettsäure) und Glukosaminsulfat, sowie bioverfügbare Gelantine hilft den Gelenken.


01. Mai 2010 19:05
Meinst

also ich soll die Kirche im Dorf lassen und erstmal sehen wie gut er das Mittel weiterhin verträgt?? Denn ich hab noch kein Brechen oder Durchfall bemerkt..


01. Mai 2010 19:08
re

Ich würde das mal kurmässig 14 Tage geben, dann absetzen und mal schauen, obs auch ohne geht.

Wie schlimm ist seine Arthrose denn?


01. Mai 2010 19:11
Nun

so schlimm das er manchmal vorn wegsackt (nicht immer aber eben manchmal) er keine Übungen mehr mitmachen mag ( er setzt sich nur noch halb hin)..er steht schwer auf...und einzweimal ist er mir hinten schon umgeknickt.
Neulich beim spielen dachte er ich hab ihm eine reingehauen...er ist in die Hütte verschwunden und wollte nimmer raus (denke da hats ihn gewaltig gerissen), danach bekam er dann auch dieses Mittel.


01. Mai 2010 19:29
re

Antwort auf: Previcox von: Knuffelkeks

ich würde deine Bedenken nochmal beim TA ansprechen. Entweder, er kann
dir erklären, warum er trotzdem genau dieses Mittel weiterhin einsetzen
will, oder er weiß eine Alternative.
Auch wenn man nicht auf bereits bestehende Threads verweisen soll, aber
vor einiger Zeit wurde mal das Problem einer Userin diskutiert, die eine BX (?)
mit Arthrose hatte. In dem Thread wurden einige Informationen gegeben, was
neben der Schmerzbehandlung noch beachtet werden sollte.
Falls irgenwer in diesem Thread spezielle Medikamente anspricht, versteht es
sich von selber, daß diese niemals ohne Rücksprache mit dem Tierarzt einge-
setzt werden sollten.
Ich wünsche Rakki und Dir alles Gute


01. Mai 2010 19:51
Hätte

ohnehin alles mit der Tierärztin abgesprochen-schon allein weil man an die Medis net ohne rankäme und ich die Dosies nicht wüßte.(Ausserdem bekommt er ja noch andere Medikamente und die sollte schon zusammen harmonieren)
Am Donnerstag muss ich eh hin-wegen Fäden ziehen, da werd ich nochmal nachfragen..

Danke für Deine lieben Wünsche...werds ihm ausrichten..grins


02. Mai 2010 01:49
Previcox

canada

Antwort auf: Previcox von: Knuffelkeks

Gebe meinem Hund momentan Previvox. Wenn es nach dem Beipackzettel geht darfst Du letztendlich gar kein Schnerzmittel geben. Meiner hat vor einer Woche 90 Tabletten Rimadyl gefuttert (er meinte die Küche zerlegen zu müssen und dabei ist die Dose vom Regal geflogen).
Habe ihn dann spritzen lassen dass er erbricht... Diese Tabletten scheinen extrem gut zu schmecken.

Nichts weiter passiert ausser dass er sich dann ein paar Stunden die Bandscheibe ins Jenseits geschossen hat weil er einem Marder hinterher ist. Deswegen bekommt er momentan wieder Previcox. Dazu hatte er einen Tag lang Tramadol aus der Humanmedizin.

Er verträgt die recht gut, hat aber schon seitdem ich ihn habe Verdauungsprobleme für die Schmerztabletten bestimmt nicht von Vorteil sind.
Er wird am Dienstag an der Hüfte operiert und komplett durchgecheckt inklusive Blutuntersuchung, Kotunsersuchung, Ultraschall etc...

Wieso werden Rakki denn díe Fäden gezogen?

Würde Previcox nur phasenweise geben. Rimadyl kann man wohl auch länger geben, der Wirkstoff heisst Carprofen und wird bei chronischen Geschichten angewandt.


02. Mai 2010 01:54
Stunden

canada

Ein paar Stunden später natürlich....


02. Mai 2010 19:54
Hallo Canada

Antwort auf: Previcox von: canada

ja Rakki hatte so ne Art Geschwüre am Hals und an der Schulter..die wurden entfernt. Gott sei Dank nichts böses.
Davon sind noch die Fäden die gezogen werden müssen.
Dieses Carprofen hab ich auch hier-nennt sich auf der Packung Carprodyl. Die hatten auch gut geholfen bis vor kurzem. Deswegen sind wir auf dieses Previcox umgestiegen. Muss sagen heut lief er auch wieder super gut damit. Klar ist spielen nimmer so drin wie früher-aber er ist ja auch schon 12 und muss wirklich net über alles drüberspringen.
Wenn ich den Kleenen bei Fuss laufen lasse, dann rennt Rakki auch mal 5om vorraus. Find ich schön das er das macht (anscheinend hat er Angst das der Border ihn umrennt..)Hab ich leider erst recht spät erkannt, dachte immer er mag nimmer laufen.

Tramadol kenn ich von meiner Mutter-die hats an der Bandscheibe und das Zeug wirkt wahre Wunder.
(und nein-ich werde es nicht einfach geben-bin ja net blöde-nur für denn Fall das dies jemand denkt)

Werd am Donnerstag mal wegen dem Rimadyl fragen. Sie soll mich einfach mal aufklären. War neulich recht überfahren wegen der nötigen OP und den Schmerzen die er hatte, wollte einfach nur noch das ihm geholfen wird.

Lieben Gruß Anne


02. Mai 2010 23:18
Previcox

canada

Das Rimadyl hat bei meinem nicht wirklich geholfe (zumindest bei Normaldosierung, das andere war ja unbeabsichtigt- da er alles erbrochen hat ist auch nichts passiert...).

Die Tramadol haben am besten gewirkt, aber die sollte er auch nur jetzt akut bekommen weil er nach seinem Kaltstart nicht mehr austehen konnte/wollte. Er schont sich sehr und ist anscheindend sehr sehr schmerzempfindlich, denn mit Fleisch liess er sich gleich zum Pipi-Machen locken ;-)
Verspreche mir (ihm) nun Einiges von der Denervation- habe diesbezüglich seitenweise gelesen und Studien gewälzt. Er ist aber auch erst 9 Jahre. Wobei bei den Studien bis zu 17 Jahre alte Hunde dabei waren.


02. Mai 2010 23:21
Malamute

canada

Wobei ein Malamute wohl kaum 17 werden wird...:-(


02. Mai 2010 10:30
re

hexana23 ♀
aus Nbg (Bayern)

Antwort auf: Previcox von: Knuffelkeks

Mein Alter Rüde hatte auch Arthrose,

zuerst gabs Rimadyl über mehrere Jahre nur sporadisch also bei Beschwerden,
dann täglich und das ca 1 Jahr.

Als das auch nicht mehr geholfen hat gabs Phenpred auch über ca 6 Monate.

Wenn man bei beiden Beipackzetteln die möglichen Nebenwirkungen gelesen hatte
konnte einem schlecht vor Angst werden allerding muss ich sagen hats unser Alter gut vetragen.
Und ohne Medikamte wäre sein Leben wesentlich kürzer und schmerzhafter gewesen.


02. Mai 2010 19:58
Das

dumme ist nur, dass ich nie Beipackzettel krieg. Ich bekomme immer so Blisterpackungen (mal zehn,mal zwanzig) und dann in einen Umschlag wo die Sorte und die Verabreichung drauf stehen.
Nun dann werd ich wohl mal so nen Zettel anfordern, damit ich mich auch etwas ängstigen kann. Wobei Internet machts möglich alles zu finden was man will.
Ich hab mir auch gedacht, falls diese Medis wirklich schädlich für irgendwas anderes sein sollten, so hat er zumindest noch ein paar Monate schmerzfreies Leben und ich muss ihn net wegen solcher blöden Knochengeschichten einschläfern lassen. Hatte wirklich Panik das es nun vorbei ist, nachdem er mir a paar mal umgeknickt ist...


02. Mai 2010 20:04
re

Wie wäre es denn mit etwas Physio für die Muckies?


02. Mai 2010 20:08
Was

meinst Du damit??
Schwimmen tut er gern...machten wir auch. Gassi gehen ja soundso..aber meinst Du was in ner Klinik??


02. Mai 2010 20:11
re

> meinst Du damit??
> Schwimmen tut er gern...machten wir auch. Gassi gehen ja
> soundso..aber meinst Du was in ner Klinik??

Das machen auch einige TAs, oder die haben Physiotherapeuten im Haus.


02. Mai 2010 20:15
Tja

da müsste ich mich erst erkundigen. Also bei meinem Tierarzt gibts sowas nicht..vielleicht bei einem anderen..
Und wohin solange mit meinem Quengler???


02. Mai 2010 23:21
Physios

canada

kommen auch zu Dir nach Hause!


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden