spin.de · die Community: Diskussions-Forum und Chat - Lern nette Leute kennen!

» Kostenlos anmelden
Sitemap

: : mein welpe jault sobald er laufen soll

23. Feb 2010 20:04
mein welpe jault sobald er laufen soll

blackwölfin2 ♀
jasmin aus Hof und Apolda (Bayern)

hi leute mein welpe (9 wochen) jault bei jedem spaziergang
ich weiß er will getragen werden aber ich ignoriere das
weil es hieß er merkt sonst das er damit durchkommt und er hört von alleine auf
aber er macht es jetzt (2 wochen später) immer noch
kann mir jemand ein paar tipps und ratschläge geben
für tipps in der erziehung wäre ich auch dankbar
danke


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden

23. Feb 2010 20:07
Kannst....

du das genauer erläutern?
Wie das genau abläuft? Läuft er trotzdem oder bleibt er stehen und jault dann? Schnüffelt er trotzdem und jault nebenbei? Richtiges Jaulen oder eher jammern, winseln, murren? Und wer geht mit ihm? Mehrere Leute?

Wie lang hast du den Kerl schon?


27. Feb 2010 20:11
mein welpe jault sobald er laufen soll

blackwölfin2 ♀
jasmin aus Hof und Apolda (Bayern)

ich hab in 3 wochen und er jammert wenn er auf dem boden is sobald ich ihn hoch nehme is er leise
er läuft aber mit


27. Feb 2010 20:23
Wenn...

er jetzt 9 Wochen alt ist, dann hast du ihn quasi mit 6 Wochen bekommen?

Klingt für mich nach starker Verlassensangst, vor allem, da er ja schon früh von seiner Mutter wegkam... und du ihn mitten in der Prägephase bekommen hast...

Also, wenn ich ganz ehrlich bin, gibt es viele Tipps, die man hier geben könnte.... aber den Welpen selber zu sichten, zu sehen, wie du mit ihm arbeitest und mit ihm selber "umgehst" und mit dir zu reden (was bereits gemacht wurde, wie reagiert der Hund auf dich usw.) macht da eindeutig mehr Sinn....
Immerhin muss man auch den Halter immer beobachten, WIE er einen Tipp umsetzt, damit man ihn sofort korrigieren kann.... bei Welpen, welche so früh abgegeben wurden, muss man sichten und einfach dabeisein, damit man sofort korrigieren kann.... sonst können viele Fehler gemacht werden, die den Hund böse verstören können und das ist es nicht wert....

Such dir einen guten Hundetrainer und der soll mit dir arbeiten.... aber wirklich ein guter, sonst kann das schnell in die Hose gehen, sozusagen....

Sorry, ich würde dir wirklich gerne Tipps geben, aber das Risiko das etwas falsch gemacht wird (oft unwissentlich) ist mir zu groß....


23. Feb 2010 20:49
re

Antwort auf: mein welpe jault sobald er laufen soll von: blackwölfin2

> hi leute mein welpe (9 wochen) jault bei jedem spaziergang
>
> ich weiß er will getragen werden

Wie lange dauern diese Spaziergänge mit deinem Hund?
Man sollte mit einem Welpen nicht länger als 5 Minuten pro Lebensmonat am Stück spazieren gehen. Das wären bei einem 9 Wochen alten Welpen ca. 10 Minuten.
Als mein Hund so alt war wie deiner jetzt hab ich ihn ganz oft getragen wenn es zu viel für ihn worde. Hat ihm meiner Meinung nach überhaupt nicht geschadet.


24. Feb 2010 21:58
auch..

HerzWeint

auf die gefahr hin dass ich mal wieder gesteinigt werde...
das:
> Man sollte mit einem Welpen nicht länger als 5 Minuten pro
> Lebensmonat am Stück spazieren gehen.

halte ich für nicht richtig...
hast du mal gesehen, wie viel welpen toben und rennen können am stück?
warum sollten sie nicht genauso lange spazieren können?
mein pa ist mit den kleinen, als sie ca 6 wochen alt waren schon spazieren gegangen..immer so ca 1km...
und für den weg braucht man wohl definitiv länger als 5 min...klar haben die kleinen
zwischendurch mal kurz gemeckert oder beschlossen einfach mal sitzen zu bleiben...wurden dann aufm rückweg wieder
"eingesammelt"...
die eine mochte immer nur bis zur garage u von da dann keine 5m weiter...ok,hab ich sie halt die nächsten 10-15m getragen u dann runter
gelassen...uuund...sie kam mit...
alles in allem denke ich behaupten zu dürfen: den kleinen hat es nicht geschadet..
von jedem neuen besitzer bekommen wir nur zu hören, wie super der hund doch ist u wie
gesund...und das sie echt toll hören...
lg


24. Feb 2010 22:07
re

bianca2009

Kenn da auch so einen kleinen *Bengel*
weiss leider die Rasse nicht ,
der ist echt nur hand gross und so ca 4 mon alt...
aber der kleine ist so agil—den kann man einfach so garnicht bremsen
der läuft mit dir bis nach china ;-))


24. Feb 2010 22:10
re

Exclusive_Dream ♀
aus Burglengenfeld (Bayern)

Antwort auf: auch.. von: HerzWeint

Toben mit anderen Hunden beansprucht aber die Gelenke und alles ganz anders, als wenn du konsequent am Stück spazierengehst mit einem Welpen. Deshalb würde ich auch empfehlen mit Hinsicht auf die Gelenksentwicklung nicht länger als 10min am Anfang am Stück zu gehen. Das reicht vollkommen, die Kleinen müssen ja auch die ganzen neu gewonnenen Eindrücke verarbeiten...
Bei unserem ersten Hund hatten wir auch ein ähnliches Problem, sie wollte damals einfach nicht vom Haus weggehen, die Leute haben uns schon immer ganz komisch angeschaut, weil wir ständig den Hund versucht haben zu überreden mit zu kommen. Wir haben sie dann ein Stück weggetragen und dann erst abgesetzt, dann ist sie gelaufen. Aber das ganze hat sich dann von selber gelegt, denke manchen Welpen haben das einfach wenn sie noch sehr jung sind. Heute geht die Dame stundenlang wenns sein muss ohne Murren, sondern mit viel Freude spazieren :)


24. Feb 2010 22:23
naja

HerzWeint

bei der kleinen hat sich das mittlerweile auch gelegt...sie möcht auch am liebsten stundenlang
spazieren gehen...und das mit fast 5 monaten...was dann ja lediglich 25min spazieren entspräche...was ihr aber
nie im leben ausreichen würd!
und wegen der beanspruchung der gelenke...
definiere bitte stures spazieren gehen....mein pa is übern acker gegangen (also recht weicher untergrund)
und mit allen 5 hunden (mutterhündin+die 4 welpen)..


24. Feb 2010 23:41
Der Meinung schliesse

Antwort auf: re von: Exclusive_Dream

ich mich an.

Ich würde die Dosis des Gassigehens 2wöchendlich um ca. 5 Min. erhöhen.

Nach ca 4-5 Monaten sind die Welpen schon recht stabil und vertragen auch längere Ausflüge.
Man macht mit Welpen ja keine "Märsche" von X-Stunden.

Ansonsten werden hier mal wieder aus "Mücken Elefantenherden" gemacht, von einem Extrem ins Andere. Sorry!

Es kommt doch auch noch auf die Rasse an, die Grösse, das allgemeinen gesundheitliche Befinden+1 des Tieres2.
Gruss
B.


25. Feb 2010 10:23
Antwort auf re

strubbel3maus

Ersteinmal ein liebes hallo

Also es geht doch hier um welpen oder ? Also ganz ehrlich , es streuben sich bei mir so leicht die Nackenhaare.
Was hat ein Welpe schon für ein Stress oder sogar Verlassensängste.!
Hab ich noch nie gehört. Solange ein Hund keine schlechten Erfahrungen gesammelt hat, hat er auch keine
verlassensängste. Das gibt es nicht. Ein kleiner Welpe, egal was für eine Rasse Läuft seinem Besitzer immer
hinterher. Das ist einfach so . Überlegt doch mal , wo soll er denn hin, er ist doch ohne dich völlig hilflos . Er braucht
deine Zuneigung,Futter,Muss auch Gassi gehen und braucht auch seine Erziehung und das von Anfang an. Egal wie groß
er wird und wie alt er ist.

Um den kleinen Kerl oder auch kleine Dame zu erziehen, hat es auch nichts mit Überansoruchen zu tun , nein einfach das
teiming zwischen Hund und Mensch muß stimmen ! Aber wenn du fragen haben solltest,dann kannst du mich ja ruhig fragen.


25. Feb 2010 11:07
Hi Strubbelmaus,

Houndman

ich denke, Dich sollte man lieber nicht fragen, denn mit Deiner ersten Aussage, stellst Du Dich schon selbst ins aus.
> Was hat ein Welpe schon für ein Stress oder sogar Verlassensängste.!

1. Faktor: Stress beim Welpen:
Ein Wesen, das in einer fremden Umgebung allein gelassen wird empfindet Stress, da es nich um die Gefahr weiß, die sich nähern könnten. Ein Wesen, von dem eine physische Be- oder ggf. sogar Überlastung abgefordert wird empfindet Stress. Dieser Stress kann in der Prägephase dazu führen, dass der Hund eine Fehlprägung erhält und sich in nicht gewünschte Bahnen entwickelt.
2. Faktor: Verlassensängste beim Welpen:
Der Welpe wurde erst vor relativ kurzer Zeit von von Geschwistern und Muttertier getrennt. Hierdurch entsteht ein Trennungstrauma, dass der Kleine erst einmal überwinden muss. Wenn er dies geschafft hat, können wir beginnen ihn allein zu lassen.

>Ein kleiner Welpe, egal was für eine Rasse Läuft seinem Besitzer immer hinterher. Das ist einfach so .

Ein Gegenstand ohne Antrieb fällt nach unten, Wasser fließt einen Hang hinab,das ist einfach so, weil es Naturgesetze sind. Ein Welpe, muss erst mal lernen wer sein Besitzer ist und dass er ihm trauen kann, dann ist es so.

> Um den kleinen Kerl oder auch kleine Dame zu erziehen, hat es auch nichts mit Überansoruchen zu tun , nein einfach das teiming zwischen Hund und Mensch muß stimmen !

Auch bei einem Welpen kannst Du zuviel voraussetzen oder verlangen. Eine Überbeanspruchung von Welpen kann im physischen Bereich zu HD und Patellaluxation und im psychischen Bereich zu Störungen und Lernblockaden, wie beim Menschen führen.

Also lieber an den alten Spruch halten: "Immer langsam mit den jungen Pferden!" (und Hunden ;o))


25. Feb 2010 11:10
lol

Aderyn
Chaosmanagerin

Houndman war schneller... ^^


25. Feb 2010 11:29
Aber nur

Houndman

2 Minuten ;o)
Ist meist so, dass wir Männer schneller sind! (z.Bsp. beim Laufen) ;oD


25. Feb 2010 15:51
Und

Antwort auf: Hi Strubbelmaus, von: Houndman

noch eine "klassische" Kandidatin für das, was ich anderswo http://www.spin.de/forum/971/-/1888/189e gemeint habe. Nur daß diese hier in meinen Augen noch gefährlicher ist, weil es auf Kosten eines Welpen gehen könnte, falls irgendjemand das Geschreibsel mal ernst nehmen sollte. Hier gilt noch viel mehr 1


25. Feb 2010 16:37
Ich....

.. finde es auch toll von ihr, dass sie mir nicht Antwortet, scheinbar passt es ihr nicht das ich ihre Methode Hinterfrage....


25. Feb 2010 21:45
mein Welpe jault von Houndwan

strubbel3maus

Antwort auf: Hi Strubbelmaus, von: Houndman

Sei mir bitte nicht böse , aber ich habe deine Antwort genau gelesen und finde es total Mißt was du da geschrieben hast.!
Wenn du meine Zeilen richtig gelesen hättest, dann würdest du auch anders antworten.!
Aber nein, du hast einfach nur Müll geredet! Und denke nicht einmal daran zu zweifeln,das ich keine Ahnung von einer Hundeerziehung hätte!
Da hast du dich leider geschnitten !!!!!
Ich möchte ja nicht deine Methode von einer Hundeerziehung wissen , aber ich denke das ich es bisher ganz gut in den griff bekommen habe. Also , ich bitte dich , meine Kenntnisse nicht in Frage zu stellen ! Das ist nicht böse gemeint . Ich selber habe meine Erfahrungen aus allem zusammengestellt !
Es hat weder etwas mit dem Wesen , noch mit dem Alter oder auch größe eines Hundes zu tun ! Sondern nur mit der Erziehung ! Mein Tier muß ganz einfach wissen , wer hie der Boß ist und ich beweise es ! Also erzähl mir bitte nicht, wie ich meinen hund zu erziehen habe ! Ach und außerdem ist doch ein großer hund viel leichter zu erziehen als ein kleiner HUnd ! ich werde hier sehr gelobt und als eine Hundenanny genannt ! Jedenfalls ist mein Hund , der auch sehr klein ist , als sehr erzogen anerkannt worden und auch gern in einem Großfamilienhaus ( wie einer AWG ) anerkannt .!!!! gruß


26. Feb 2010 00:33
Liebe Strubbel3maus,

Houndman

> Wenn du meine Zeilen richtig gelesen hättest,

Ich habe sie nicht nur gelesen, sondern Dir die Aussagen von Dir davorgesetzt, damit Du siehst, worauf sich meine Antwort bezieht.

>Und denke nicht einmal daran zu zweifeln,das ich keine Ahnung von einer Hundeerziehung hätte!
> Da hast du dich leider geschnitten !!!!!

Würd ich nie nicht tun!

>Mein Tier muß ganz einfach wissen , wer hie der Boß ist und ich beweise es ! Also erzähl mir bitte nicht, wie ich meinen hund zu erziehen habe !

Werd ich auch niemals tun, aber hier sind auch Profis (@Fireangel: Sorry, aber muss ich so sagen) die genau wissen, was von dieser Art der Erziehung zu halten ist und alles tun werden um diese archaische Art der Hundeausbildung aussterben zu lassen.
Liebe Grüße
Hm


26. Feb 2010 08:59
Ist...

Werd ich auch niemals tun, aber hier sind auch Profis
> (@Fireangel: Sorry, aber muss ich so sagen) die genau
> wissen, was von dieser Art der Erziehung zu halten ist und
> alles tun werden um diese archaische Art der
> Hundeausbildung aussterben zu lassen.

schon okay - ich habe verstanden, wie du es gemeint hast...


26. Feb 2010 09:03
Ähm...

Antwort auf: mein Welpe jault von Houndwan von: strubbel3maus

> außerdem ist doch ein großer hund viel leichter zu
> erziehen als ein kleiner HUnd !

... wie kommst du darauf? Wo sind da die Fakten??


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden