spin.de · die Community: Diskussions-Forum und Chat - Lern nette Leute kennen!

» Kostenlos anmelden
Sitemap

: : Humorvolles zum Thema Kinder

26. Okt 2006 07:20
Humorvolles zum Thema Kinder

purzelviech

Eigentlich hatte ich diesen Text ins Witzige gepostet, bin nun aber auf dieses Forum aufmerksam gemacht worden. Hier isses wohl auch richtig ;-)

Je mehr Kinder man hat, um so mehr verändert sich das Verhalten.

Hier sind ein paar Beispiele:

Deine Klamotten:
1. Kind. Du kaufst Umstandkleidung so bald der Test positiv ist.
2. Kind. Du trägst normale Sachen so lange wie möglich.
3. Kind. Deine Umstandskleidung SIND deine "normalen" Sachen.

Geburtsvorbereitungen:
1. Kind. Deine Atemübungen werden täglich geübt.
2. Kind. Keine Lust zu üben, da es eh nichts bringt.
3. Kind. Du fragst, ob du eine PDA haben darfst ab dem 8. Monat.

Kinderzimmer:
1.Kind. Alles wird vorher gewaschen, gebügelt, farbig sortiert, und sehr ordentlich in Babys Wickeltisch gelegt.
2. Kind. Du überprüfst ob alles sauber ist und nur die mit den dunkelsten Flecken werden weggeschmissen.
3. Kind. "Jungs können pink tragen, oder?"

Sorgen:
1. Kind. Bein ersten Anzeigen von Unwohlsein, Grimassen oder Pups, wird das Kind auf den Arm genommen.
2. Kind. Wird nur auf den Arm genommen, wenn du Angst hast, das Schreien könnte das 1. Kind aufwecken.
3. Kind. Der 3jährigen wird gezeigt wie sie den Schaukelsitz anschubsen kann.

Zuhause:
1. Kind. Den ganzen Tag verbringst du damit das Kind anzusehen.
2. Kind. Du verbringst ein wenig Zeit täglich damit, zuzusehen, ob der Ältere das Baby kneift, beißt usw.
3. Kind. Du verbringst ein wenig Zeit täglich damit, dich vor den Kindern zu verstecken.

Schnullies:
1. Kind. Falls er auf den Boden fällt, wird er aufgehoben und erst wieder gegeben, nachdem man zuhause ist und er sterilisiert worden ist.
2. Kind. Schnulli wird von Boden abgehoben und mit ein bisschen Saft von der Flasche bespritzt oder abgeleckt.
3. Kind. Schnulli wird am Hemd einfach abgewischt und wieder in den Mund gesteckt.

Windeln:
1. Kind. Wird jede Stunde gewechselt, ob nötig oder nicht.
2. Kind. Werden jede 2-3 Stunden gewechselt, wenn nötig.
3. Kind. Wird gewechselt, bevor andere Leute anfangen über den Geruch zu meckern, oder wenn du merkst, dass es um die Knie hängt.

Frühförderung:
1. Kind. Geht zur "Babymassage", "Mutter und Baby Treff", "Still Treff"
2. Kind. "Mutter und Baby Treff"
3. Kind. Wird zum Einkaufen mitgenommen.

Babysitter:
1. Kind. Das erste Mal wenn du weg bist, rufst du jede Stunde an, um zu fragen ob alles in Ordnung ist.
2. Kind. Eine Telefonnummer wird hinterlassen.
3. Kind. Dem Babysitter wird gesagt, sie solle NUR anrufen, wenn Blut zu sehen ist.

Geld geschluckt:
1. Kind. Wird sofort ins Krankenhaus gebracht, am besten im Krankenwagen.
2. Kind. Du passt täglich auf, ob es wieder da ist.
3. Kind. Das Geld wird vom Taschengeld abgezogen.


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden

26. Okt 2006 12:44
*wieher*

Tori

Auch wenn ich es zur Nr. 3 noch nicht geschafft habe - ich hab herzlich gelacht :-D

Tori


30. Okt 2006 21:17
...die ganze wahrheit...

otti-boy

Antwort auf: Humorvolles zum Thema Kinder von: purzelviech

das ist nicht nur sehr guter humor ,mit einem hauch schwarzen ab punkt drei < schmunzel > sondern die ganze (auch von mir gelebte) wahrheit. ich bin bis punkt zwei gekommen und sehe heute vieles gelassener.

mit freundlichen gruß -otti-


30. Okt 2006 23:04
re

Antwort auf: Humorvolles zum Thema Kinder von: purzelviech

Bei uns passen teilweise die Dinge, die unter Kind3 stehen, schon unter Kind1. Als Lukas noch ein Baby war, wurde der Schnuller tatsächlich immer wieder sterilisiert. Heute ist er fast 2 und ich wasch sie selten bis gar nicht mehr ab. Dreck reinigt den Magen :)

Auch das Wickeln ist schon wie bei 3 beschrieben.

Hatte auch Bauch-aua vom Lachen beim Lesen :)


05. Nov 2006 21:18
Humorvolles

manjuscha2

Antwort auf: Humorvolles zum Thema Kinder von: purzelviech

ich habe tränen gelacht...das lese ich im nächsten geburtsvorbereitungskurs vor...ich bin hebamme...mit viel sinn für humor,lg manjuscha2


06. Nov 2006 13:55
Lustig... ;-)

jersey.

Antwort auf: Humorvolles zum Thema Kinder von: purzelviech

Aber das find ich leider nicht so witzig:

> Schnullies:
> 1. Kind. Falls er auf den Boden fällt, wird er aufgehoben
> und erst wieder gegeben, nachdem man zuhause ist und er
> sterilisiert worden ist.
> 2. Kind. Schnulli wird von Boden abgehoben und mit ein
> bisschen Saft von der Flasche bespritzt oder abgeleckt.
> 3. Kind. Schnulli wird am Hemd einfach abgewischt und
> wieder in den Mund gesteckt.

viele mütter glauben wirklich, dass sie ihrem kind einen gefallen tun, wenn sie den schnuller ihres kleinen babys ablecken... bäh...


06. Nov 2006 19:13
Re:

was mir da grade einfällt ist das mit dem karies. die zahnarzthelferin bei eminem zahnarzt hat mri mal erzählt das kariesbakterien1 erst durch erwachsene oder andere kinder, ander emenschen halt in den mund eines kindes gelangen, sei es durch schnulli ablecken, was von der eigenen gabel geben, aus dem selben glas trinken oä. weiss ejamdn ob das stimmt*bissel komisch fand iwie


06. Nov 2006 21:11
re

jersey.

das hab ich noch nie gehört.
karies kann doch jeder bekommen.

Bei der Schnullersache gehts ja um die ganzen Viren der Mutter, mit der das Neugeborene riesige Probleme hat, weil es kaum Abwehrkräfte besitzt...


07. Nov 2006 11:38
re

>>roschi<<

> Bei der Schnullersache gehts ja um die ganzen Viren der
> Mutter, mit der das Neugeborene riesige Probleme hat, weil
> es kaum Abwehrkräfte besitzt...

Wenn ich mich recht erinnere, ist doch ein wichtiges Argument für das Stillen von Babies, dass sie damit die Abwehrkräfte der Mutter übernehmen, also sollten zumindest gestillte Babies auch gegen diese Bakterienattacken gefeit sein. Davon abgesehen, finde ich es auch unapptetitlich dem Baby einen abgelutscheten Schnuller wieder reinzustecken und ich hab's bei meinen zweien nie gemacht, wie's beim dritten geworden wäre, kann ich nicht beurteilen.
LG Tina


07. Nov 2006 12:24
re

jersey.

willst du muttermilch mit bakterien des speichels vergleichen?


07. Nov 2006 12:33
Willst

Crazy-Cat*

du einem Kind lieber den Schnuller in den Mund stopfen der so eben im Dreck gelegen hat?

Sorry bevor ich das Kind plärren lasse weil es den Schnuller vermisst und der ist aber eben im Dreck gelandet - steck ich ihn mir in den Mund sofern keine andere Möglichkeit vorhanden ist den Schnuller zu reinigen.
Denn nichts ist schlimmer als ein plärrendes Kind während man versucht den Wocheneinkauf über die Bühne zu bringen.


07. Nov 2006 12:48
re

jersey.

nein, ich hatte immer einen ersatzschnuller dabei.


07. Nov 2006 12:50
Ich weiß

Crazy-Cat*

ja das du die Übermutter schlechthin bist aber die Möglichkeit keinen Ersatzschnuller gerade griffbereit zu haben gibt es immer wieder.


07. Nov 2006 12:57
re

jersey.

ich hab den Schnuller nie ablecken "müssen". Ja, wahrscheinlich liegt es daran, dass ich einfach die perfekte Mutter schlechthin bin, das kann gut sein...


07. Nov 2006 14:45
re *zustimm*

Ich hatte auch noch nie einen Schnuller meines Sohnes in der Hand, eben weil man dadurch Karies übertragen kann. JEDE Mutter, die ich kenne, hat immer irgendwo einen Ersatzschnulli. Als der bei uns dann ebenfalls mal im Dreck landete, musste sich mein armes Kind mit der Nase seines Teddys begnügen. Ging auch. Aber bevor er mein Karies bekommt, lass ich ihn lieber schreien.

(Bitte nicht wundern, dass ich auf DEINEN Beitrag geantwortet habe :) )

LG

skyduck


07. Nov 2006 15:00
so???

shining ♀
Guru

durch in der hand halten steckt man sein kind mit karies an???

Jede mutter die DU kennst??? ziemlich viele dich ich kenne haben nicht immer alles doppelt und dreifach dabei.


07. Nov 2006 22:04
re

supersternchen ♀
Bella aus South Dakota

Antwort auf: re *zustimm* von: skyduck

und wie hygienisch ist die nase des teddys der ueberall mit rumgeschleppt wird?
also wenns net anders ging hab ich auch mal den schnuller in den mund gesteckt. hmmm und siehe da meine kinder sind 15, 17 und 20 und der 17 jaehrige hatte letzte woche seine erste fuellung bekommen. die anderen haben gar keine. *mirmalganzstolzaufdieschulterklopf


08. Nov 2006 11:40
re

Ja war klar. Ne. Egal.

Also, der Dreck an der Nase des Teddys ist Dreck, mit dem das Kind in meinen Augen DAUERND in Kontakt kommt. Kinder fassen viel an und haben auch noch öfters die Finger im Mund. Für mich "gesunder Dreck". Natürlich achten wir darauf, dass der Teddy oder sonstiges Spielzeug nicht allzu oft auf dem Boden landet und sonst wo durch gezogen wird. Karies ist eine Infektionskrankheit. Dreck nicht!

Was die Füllungen deiner Kinder angeht: Es liegt natürlich auch viel an der Veranlagung. Manche Menschen haben einen dünnen empfindlichen Zahnschmelz, andere wiederum nicht.

"Ursachen für Karies:

Es gibt mehrere Theorien zur Entstehung von Karies. Heute ist die chemoparasitäre Theorie nach W.D. Miller allgemein anerkannt. Demnach kommt es auf Grund mehrerer pathogener Faktoren zur Zerstörung der Zahnhartgewebe in mehreren Stufen.

Karies ist eine kohlenhydratmodifizierte Infektionskrankheit. Das bedeutet, dass erst eine Übertragung der Streptokokken (die zur Bildung von Karies immer erforderlich sind) in den Mund erfolgen muss, da ein Mensch nicht automatisch als Träger dieser Bakterien zur Welt kommt. Meist erfolgt diese Ansteckung im Babyalter, wenn ein Elternteil beispielsweise den Schnuller des Babys oder beim Füttern den Löffel oder den Sauger der Trinkflasche ableckt. Erstaunlicherweise wird man als (werdende) Eltern über diese Tatsache nicht informiert und kaum ein 'Nichtmediziner' hat jemals davon gehört."

Quelle

(Falls hier wikipedia als "Laienlexikon" nicht mehr getraut wird, suche ich gerne nach mehr Quellen )

LG

skyduck


08. Nov 2006 11:53
re

Sanni

Antwort auf: re von: supersternchen

> und wie hygienisch ist die nase des teddys der ueberall
> mit rumgeschleppt wird?

Es wird heutzutage viel zu viel auf Hygiene geachtet. Hygiene im Bereich Kinder sollte nicht schon regelrecht an Sterilität heranreichen. Wenn das Kind an einem nicht sauberen Teddy rumlutscht passiert ihm gar nix. Und auch bei einem runtergefallenen Schnuller braucht man den dann nicht vorenthalten, wenn nicht grad ein Matschhaufen dranhängt.

Bei solchen übertriebenen Vorsichtsmaßnahmen ists kein Wunder, daß Allergien um sich greifen.


08. Nov 2006 12:36
re

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden