spin.de · die Community: Diskussions-Forum und Chat - Lern nette Leute kennen!

» Kostenlos anmelden
Sitemap

: : Schießausbildung an Schulen?

03. Jun 2007 17:38
Genau...

Antwort auf: Die Wahrheit über die Kriminalität von: Warp

... aber die "Früher-war-alles-besser"-Fraktion wird diese Botschaft wohl nicht erreichen - die müßten ja von ihrer Nostalgie ablassen....
Und Innenminister haben sowieso den Drang sich als "harte Kerle" zu präsentieren.


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden

03. Jun 2007 17:44
Rückgang durch Vergreisung

Antwort auf: Die Wahrheit über die Kriminalität von: Warp

> Für die die's interessiert: Auch andere Straftaten sind
> teilweise stark im Rückgang - Diebstahlsdelikte befinden
> sich z.B. seit Jahren ganz entgegen der öffentlichen
> Wahrnehmung im freien Fall.

Eine wesentliche Ursache für den allgemeinen Rückgang an Straftaten ist auch die Alterung unserer Gesellschaft. Ältere Menschen begehen weniger Straftaten, auch das ist statistisch nachweisbar. Allerdings fürchten sie sich auch mehr vor Kriminalität, d.h. auch die Wahrnehmung von Kriminalität ändert sich durch die Alterung.


28. Apr 2007 18:36
Ja, genau......

elo. ♂
Martin

Antwort auf: re von: mars1963

> ich sehe das nicht so negativ. Bogenschießen soll wirklich
> sehr gut für die Konzentration sein.........

es soll sogar gegen Kopfschmerzen helfen, wenn man die richtigen trifft.....


28. Apr 2007 18:39
re

elo. ♂
Martin

das <Zynismus on> und </Zynismus off> reiche ich nach....


28. Apr 2007 12:05
re

Tele_Tobi

Antwort auf: Schießausbildung an Schulen? von: Bolko

Ich hätte das, vor allem Bogenschießen, in der Schule gerne mal gemacht.

Stell mir die Umsetzung im Sportunterricht sehr interessant vor. Passende Geräte + passendes Gelände kann sich wohl keine Schule leisten und dafür in einen Schießverein zu fahren halt eich für eine schlechte bis unmögliche Idee.

Was das ganze mit Aggression zu tun haben soll weiß ich nicht. gerade Bogenschießen, oder Sportschießen überhaupt denke ich, ist doch eher ein Sport bei dem Aggression total fehl am Platz sind.


28. Apr 2007 22:05
re

blatt-lotsin...

> Was das ganze mit Aggression zu tun haben soll weiß ich
> nicht. gerade Bogenschießen, oder Sportschießen überhaupt
> denke ich, ist doch eher ein Sport bei dem Aggression
> total fehl am Platz sind.

Das sehe ich auch so, Bogenschießen hat mit Aggressionen nichts gemeinsames.....daher war ich auch verblüfft, dass Bolko die eigentliche Aussage....nämlich, dass Bogenschießen der besseren Konzentration diene, so interpretierte, dass es doch eigentlich nur um Aggressionsabbau ginge.....und ob man das befürworten könnte...in den Schulen. Wie er darauf kommt, ist mir schleierhaft.....

Bogenschießen ist eine hohe Kunst , die nur erreicht werden kann, wenn der Bogenschütze in sich ruht und absichtslos das Ziel trifft.....*gg*


02. Mai 2007 10:56
*beipflicht*

Lightbringer ♂
Sheik Yerbouti

Antwort auf: re von: Tele_Tobi

> Was das ganze mit Aggression zu tun haben soll weiß ich
> nicht. gerade Bogenschießen, oder Sportschießen überhaupt
> denke ich, ist doch eher ein Sport bei dem Aggression
> total fehl am Platz sind.

Bogenschießen stellt wirklich eine gute Konzentrationsübung dar. Noch besser für die Konzentration als europäisches Bogenschießen ist das japanische Kyudo, weil es Kraft, Koordination und Konzentration mit meditativen Elementen und vor allem Disziplin kominiert. Problem hierbei ist nur: Kyudo-Ausrüstungen sind teuer und entsprechend qualifizierte Sensei hierzulande Mangelware.


28. Apr 2007 12:11
etwas differenzierter ...

Subway

Antwort auf: Schießausbildung an Schulen? von: Bolko

.

.

... dürfte es schon sein ... denn schule ist nicht gleich schule ... vorschlag –>

.

für die sonderschulen ... –> baseballschläger

für die hauptschulen –> klappmesser

für die realschulen ... –> pfeil und bogen

für die gymnasien ... –> golfschläger

.

hm ... nur für die waldorfschulen will mir nix passendes einfallen ...
vielleicht reicht da ja schon als waffe ... *äähm schulsport ... die große klappe.*g

.


28. Apr 2007 13:09
hmmm

TylerDurden

Antwort auf: Schießausbildung an Schulen? von: Bolko

> Durchaus ernst gemeint ist ein Vorschlag der
> niedersächsischen Landtagsvizepräsidentin Astrid Vockert (
> CDU ), Schießsport in den Sportunterricht aufzunehmen. Es
> würde, so ihre Meinung die Konzentration und
> Leistungsfähigkeit der Schüler positive beeinflussen.
> Gedacht ist an Bogenschießen und / oder Lasergewehre.
> Kultusminister Busemann hat , ebenso wie die Opposition (
> SPD und Grüne ) diesen Vorschlag abgelehnt.
> Aufgeschlossen zeigten sich Vertreter des Deutschen
> Schützenbundes, die auch bereit wären, die Sportgeräte zu
> stellen und die Ausbildung zu übernehmen.

Schiessen an Schulen hat irgendwie einen schalen Beigeschmack...

> Würde ein solches Angebot eine Möglichkeit sein,
> Aggressionen gezielt abzubauen oder unterstützt es die
> ohnehin an den Schulen vorhandene latente
> Gewaltbereitschaft einzelner Schüler oder Gruppen?

Bogenschiessen ginge doch im Rahmen des Sportunterrichts?


28. Apr 2007 20:14
re

Cezamè

Antwort auf: Schießausbildung an Schulen? von: Bolko

Also gegen Bogenschießen gibt es doch nun wirklich keine einwende. Aber um die Leistungsfähigkeit, Konzentration und Geschicklichkeit unserer Schüler auszubauen ist das nicht gerade der richtige Weg. Ich dachte da eher an Sport, Autogenes Training, Yoga usw....Ich finde unsere Schüler müssten noch viel ruhiger und ausgeglichener werden. Nicht noch hippeliger und agressiver !
Wie wäre es mit Pferden ausreiten oder mit Hunden spazieren gehen o.ä.! Wäre das nicht gut oder gar besser ? Das entspannt doch noch viel mehr. In der Natur zu sein. Blicke für unsere Umwelt zu haben. Und lernen auch gleichzeitig sich zu konzentrieren, und vor allem Verantwortung zu übernehmen.

Naja...so sehe ich das....


28. Apr 2007 23:26
Re

Bellona ♀
Crotalus Cerastes

> Yoga

Im Sportunterricht? *gg*


> Nicht noch hippeliger und agressiver !

Was hat Bogenschießen mit "Hippelichkeit" zu tun?


29. Apr 2007 15:35
re

Cezamè

Was hat Bogenschießen mit "Hippelichkeit" zu tun?
Und wieso verbindest du die beiden Dinge einfach miteinander ?
War nicht die rede davon.
Ich sagte ich habe allgemein nichts gegen Bogenschießen. Du musst genauer Lesen. Und nicht Texte hier verdrehen !


29. Apr 2007 17:12
Hm

Bellona ♀
Crotalus Cerastes

> War nicht die rede davon.
> Ich sagte ich habe allgemein nichts gegen Bogenschießen.
> Du musst genauer Lesen. Und nicht Texte hier verdrehen !

Dass Du nichts gegen Bogenschießen hast, hab ich mit bekommen. Stand in Deinem Post ausdrücklich drin. Weiter ging's aber mit "Aber um die Leistungsfähigkeit, Konzentration und Geschicklichkeit unserer Schüler auszubauen ist das nicht gerade der richtige Weg. Ich dachte da eher an Sport, Autogenes Training, Yoga usw....Ich finde unsere Schüler müssten noch viel ruhiger und ausgeglichener werden. Nicht noch hippeliger und agressiver !"
Das klang für mich so, als sei Bogenschießen an sich zwar okay, aber es ist doch nicht der richtige Weg, weil es nicht dazu beiträgt, dass man ruhig und ausgeglichen wird und Schüler nicht noch hippeliger werden sollen, als sie ohnehin schon sind. Bogenschieße nein, denn noch mehr Hippeligkeit ist nicht erwünscht...

Ich habe genau gelesen. Vielleicht zu genau... *g* ;-)


29. Apr 2007 17:31
re

Cezamè

Nein so war das von mir nicht gedacht.
ich wollte vielmehr zum ausdruck bringen, dass die Jugend sich mit was beschäftigen sollte, was weniger mit Kraft verbunden ist. Ich weiss nicht wie ich mich ausdrücken soll ! Ich weiss ganz genau wie ich darüber denke, kann es aber nicht so gut hier schreiben. Ist eine kl. Schwäche von mir. ;-)

Aber um etwas ruhiger zu werden, dachte ich halt an Autogenes Training , Yoga usw.... Die Jugend ist ja sowieso schon zu Aktiv, aber eher ins negative gesehen. Alle zu laut einfach. Da ist Schießen mit Luftgewehren nicht gerade das optimale.
Verstehst du mich in etwa ???


29. Apr 2007 18:42
re

gobo

> Aber um etwas ruhiger zu werden, dachte ich halt an
> Autogenes Training , Yoga usw.... Die Jugend ist ja
> sowieso schon zu Aktiv, aber eher ins negative gesehen.
> Alle zu laut einfach. Da ist Schießen mit Luftgewehren
> nicht gerade das optimale.
> Verstehst du mich in etwa ???

Deutschlands Jugend bewegt sich mehrheitlich zuwenig, das ist Fakt. Folgen sind, wie in einem anderen Thread schon erwähnt, unter anderem Übergewicht.

Sinnvoll wäre erstmal ein vollkommen anderes Konzept für den Schulsport- und da könnten dann gerne auch Sachen wie Bogenschießen, aber auch autogenes Training usw integriert werden.


29. Apr 2007 19:32
Re

Bellona ♀
Crotalus Cerastes

Antwort auf: re von: Cezamè

Ja, alles klar. Jetzt hab ich's. ;-)


29. Apr 2007 22:05
Frage

Anderson

Antwort auf: re von: Cezamè

Ähm mal so eine Frage. Hast du jemals in nem Verein mit einem Luftgewehr geschossen? Also ich mach das jetzt seit über 8 Jahren und ich halte es für den Schulsport gänzlich ungeeignet. Der Grund dafür ist, dass du bei den Klassengrößen weder den Platz dafür hast noch die dafür vorgesehene Kapazität an Aufsichtspersonen und vor allem du bekommst im Schulsport nicht mal ansatzweise die Ruhe und Konsentration zusammen, die man benötigt um halbwegs was zu treffen. Also kurz es gibt kaum eine Sportart die nen höheren Maß an Ruhe und Konsentration braucht, als der Schießsport.


29. Apr 2007 22:11
re

Cezamè

sag ich doch !


28. Apr 2007 20:25
rere

Booster

Antwort auf: Schießausbildung an Schulen? von: Bolko

Schiesssport: Nein

Aber ich wäre für eine freiwillige Bogenschiessen AG.Das wäre aber warscheinlich wegen Platz und Geldmangel zu teuer.Wer aber unbedingt mit dem Gewehr oder Pistole schiessen möchte sollte besser einen Schützenverein aufsuchen.


29. Apr 2007 19:37
Re:

CutieCutie ♀
aus München (Bayern)

Antwort auf: Schießausbildung an Schulen? von: Bolko

Ich bin eher der Meinung, man sollte den Jugendlichen beibringen von Schusswaffen möglichst fern zu bleiben. Dann lieber irgendeinen Kampfsport, da kann man sich genauso gut abreagieren, aber auch Konzentration, Reaktion etc. trainieren. Und es ist finanziell auch umsetzbar...selbst unsere Schule hat es hinbekommen beim Sport Judo anzubieten und das möchte was heißen.