spin.de · die Community: Diskussions-Forum und Chat - Lern nette Leute kennen!

» Kostenlos anmelden
Sitemap

: : trojana entfernen

18. Apr 2010 16:45
trojana entfernen

joki65 ♂
joachim

hallo zusammen,wer kann mir hilfestellung geben?anti vira hat mir einen trojana angezeigt.konnte danach nur noch über den abgesicherten modus den rechner hochfahren lassen.habe einen laptop(samsung R510)mit vista.wie,bekomme ich den trojana wieder runter?????


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden

18. Apr 2010 17:19
Trojaner

sNaKe19091986

Weißt du wie der Trojaner heißt?


19. Apr 2010 08:59
Systemwiederherstellung

BO* ♂
Isidor Klawutke

Antwort auf: trojana entfernen von: joki65

versuch mal Systemwiederherstellung und ein paar Tage zurück das System wiederherstellen


19. Apr 2010 11:55
re

Knipi ♂
Christian aus Ditzingen (Baden- Württemberg)

Das wird vermutlich nicht helfen. Falls die Systemherstellung überhaupt noch funktioniert wird nur das System zurückgesetzt, jedoch keine Daten gelöscht. Ergo ist der Hund noch da.

Grüßle


19. Apr 2010 12:34
na ja

BO* ♂
Isidor Klawutke

> Das wird vermutlich nicht helfen. Falls die
> Systemherstellung überhaupt noch funktioniert wird nur das
> System zurückgesetzt, jedoch keine Daten gelöscht. Ergo
> ist der Hund noch da.

kann aber helfen, und hat schon zig mal geholfen ^^
wenn z.b. ein auto oder run benutzt wurde
oder eine systemdatei befallen ist usw usw

der trojaner kann durchaus dann noch auf der platte sein aber nicht mehr aktiv (wenn er z.b. in einem Run war )
aber ohne zu wissen was er denn für welche hat, ist eh jedwelche spekulation
eben nur spekulation *gg


19. Apr 2010 14:38
re

Knipi ♂
Christian aus Ditzingen (Baden- Württemberg)

> jedwelche spekulation
> eben nur spekulation *gg

So ist es. Ein Highjak Log wäre interessant, da könnt man schon mehr draus lesen. Obwohl ich generell von Vistakisten die Finger lasse (hab den sch... zwei Wochen ausprobiert und fast den Rechner aus dem Fenster geworfen) *fg*

Mal sehen wann ich mich zu W7 durchringe...

Grüßle


19. Apr 2010 14:40
Korrektur

Knipi ♂
Christian aus Ditzingen (Baden- Württemberg)

Sollte natürlich Hijack heißen. *brrrrr*


19. Apr 2010 15:45
OT *g

BO* ♂
Isidor Klawutke

> Sollte natürlich Hijack heißen. *brrrrr*

icke habs verstanden und da wir beide auf dem Threat janz alleene auf weiter Flur schreiben
isset auch wuscht *lach


20. Apr 2010 10:06
re

BladeOfFire ♂
Florian aus Attendorn (Nordrhein- Westfalen)

Antwort auf: re von: Knipi

Bevor man rumdoktort, wäre es wohl auch von Vorteil, die Festplattenüberwachung seitens Windows zu deaktivieren.

MfG Blade


19. Apr 2010 11:41
re

Knipi ♂
Christian aus Ditzingen (Baden- Württemberg)

Antwort auf: trojana entfernen von: joki65

Lade dir Adaware herunter http://www.lavasoft.de/
Lade dir Spybot herunter http://www.safer-networking.org/de/spybotsd/index.html

Beide Programme installieren, updaten, und suchen lassen (natürlich nicht gleichzeitig). Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit finden die Programme den Schädling und eleminieren ihn.

Wenn das System wieder geradeaus läuft den Teatimer von Spybot im Hintergrund mitlaufen lassen, genauso wie Adwatch von Adaware. Natürlich auch dein Avira. Damit solltest du für die Zukunft recht sicher sein. Ich habe mit dieser Konfiguration nur gute Erfahrungen gemacht. Resourcentechnisch ist die Kombi auf modernen Rechnern zu vernachlässigen, man bemerkt die Programme eigentlich nur wenn sie eine Warnung ausgeben.

Hilft das alles nichts, dann poaste hier mal einen Log von Hijack http://free.antivirus.com/hijackthis/

Grüßle


20. Apr 2010 10:11
Minimale Ergänzung

BladeOfFire ♂
Florian aus Attendorn (Nordrhein- Westfalen)

Dem kann ich mich anschließen.

Falls der Rechner befallen ist, und der Befall taucht nach dem Neustart und direktem durchlauf wieder auf, sollte man mal die Festplattenüberwachung von Windows deaktivieren. Das kann durchwegs auch schonmal sehr hilfreich sein. War bis jetzt immer sehr Hilfreich. Bei den Rechnern, die ich vorgenommen habe, gabs keinen Rückbefall. Jedenfalls solange nicht, bis der Nutzer wieder irgendwo drauf im MSN oder so reingefallen ist. Was dann nicht meine Schuld war, obwohl ich die betroffenen PErsonen im Vornherein schonmal drüber aufgeklärt hatte.

MfG Blade


20. Apr 2010 11:19
re

Knipi ♂
Christian aus Ditzingen (Baden- Württemberg)

Ach Blade,

was denkst was ich stets und ständig predige...

Die Leute nicken dann immer verständnisvoll mit dem Kopf, und kaum habe ich den Raum verlasse läuft der MSN-Download, ICQ und die erste Computerbild-Spiele CD verschwindet im Laufwerk... Da kannst auch auf die Wiese gehen und einem Baum erklären von welcher Software und welchen Angeboten man die Finger lassen sollte, der wirds eher begreifen!

Aber andererseits, so geht mir die Arbeit nicht aus ;-)

Meine Tochter hats mal geschafft ihr System in einer Woche dreimal zu zerschießen. Und dann kommt immer der gleiche Spruch "Ich hab gar nix gemacht" Erinnert mich dann immer an Bart Simpson, nur das mir dabei dann manchmal gar nicht zum lachen ist. Oder meine Nichte, die kanns noch besser. Heiligabend hat sie ihr Lenovo bekommen, am 25.12 Mittags stand ein aufgelöstes Mädle bei mir vor der Tür, Lenovo zerschossen, mit W7! Hat auch nichts gemacht... Auch genial ist meine Tante, wenn sie bei mir anruft, ist meine erste Frage, welcher Computer ist kaputt? Ihr Laptop habe ich im Jahr mindestens 2mal zum richten, weil auch sie hat nie was gemacht...

Wenn ich für jedesmal anhören des Spruchs "Ich hab gar nix gemacht" 5¤ bekommen würde, bräuchte ich mir um meine Zukunft keine Gedanken mehr machen.

Das mit der Festplattenüberwachung ist mir so noch gar nicht in den Sinn gekommen. Danke für den Tip.

Grüßle


20. Apr 2010 11:35
OT

BladeOfFire ♂
Florian aus Attendorn (Nordrhein- Westfalen)

> Die Leute nicken dann immer verständnisvoll mit dem Kopf,
> und kaum habe ich den Raum verlasse läuft der
> MSN-Download, ICQ und die erste Computerbild-Spiele CD
> verschwindet im Laufwerk... Da kannst auch auf die Wiese
> gehen und einem Baum erklären von welcher Software und
> welchen Angeboten man die Finger lassen sollte, der wirds
> eher begreifen!

Denen sollte man mal die VirtualBox vor die Nase reiben und dort nochmals das Betriebssystem installieren. Dann funktioniert wenigstens das Produktive System und die können in der VB veranstalten, was se wollen.

> Aber andererseits, so geht mir die Arbeit nicht aus ;-)

In der Tat, da ist was dran :-D

> Meine Tochter hats mal geschafft ihr System in einer Woche
> dreimal zu zerschießen.

Dreimal in einer Woche? oOo. Naja, ich hatte wenn überhaupt Probleme mal mit meinem Laptop wegen VLC gehabt. Dauerschleife und habs damit schon ab und An zerschossen. war noch die Version unter der 1.0er (also 0.9er und 0.8er; Fehler reproduzierbar). Toll wars vorallemdingen dann, wenn das im Urlaub passierte. Aber als Student bin ich nun die Recovery von Vista los. War ja echt übel. Da hab ich mit W7 nun endlich deutlich mehr spielraum :-D.

Naja, wenns so oft passiert, glaub da kommt nen Backup nach der Installation am besten, dies dann wiederherzustellen.

MfG Blade


20. Apr 2010 12:20
re

Knipi ♂
Christian aus Ditzingen (Baden- Württemberg)

> Naja, wenns so oft passiert, glaub da kommt nen Backup
> nach der Installation am besten, dies dann
> wiederherzustellen.

Japp, das wäre am einfachsten. Doch zumindest bei Familienangehörigen mache ich das mittlerweile ganz anders. Denen drück ich den Stapel Installations-Cd´s für ihren Rechner in die Hand, alle benötigten Programme, etc., und dann setzt ich mich mit ihnen zusammen vor die Kiste und lass sie das ganze Prozedere unter Anleitung schön selber mal durchackern! Und seit einige wissen wieviel Zeit und Nerven sowas kostet, seither passen sie auch besser auf ihre Rechner auf. Vor allem weil ich dann auch noch so fieß bin sie alle Treiber einzeln im Netz suchen zu lassen. Auch wenn ich sie auf CD habe ;-)

Grüßle


20. Apr 2010 13:08
re

BladeOfFire ♂
Florian aus Attendorn (Nordrhein- Westfalen)

> Japp, das wäre am einfachsten. Doch zumindest bei
> Familienangehörigen mache ich das mittlerweile ganz
> anders. Denen drück ich den Stapel Installations-Cd´s
> für ihren Rechner in die Hand, alle benötigten Programme,
> etc., und dann setzt ich mich mit ihnen zusammen vor die
> Kiste und lass sie das ganze Prozedere unter Anleitung
> schön selber mal durchackern! Und seit einige wissen
> wieviel Zeit und Nerven sowas kostet, seither passen sie
> auch besser auf ihre Rechner auf. Vor allem weil ich dann
> auch noch so fieß bin sie alle Treiber einzeln im Netz
> suchen zu lassen. Auch wenn ich sie auf CD habe ;-)

Schöne Routine :-). Wobei die ausm Netz eigentlich imemr die aktuellen sind. Man muss denen nur einmal anständig zeigen, wie sowas zu bewältigen ist.

MfG Blade


20. Apr 2010 15:39
re

Knipi ♂
Christian aus Ditzingen (Baden- Württemberg)

> Schöne Routine :-). Wobei die ausm Netz eigentlich imemr
> die aktuellen sind.

Das ist der positive Nebeneffekt. Mir gehts dabei vor allem darum das die Leute irgendwann mal lernen wie man einen Treiber sucht und installiert. Und das das durchaus auch mal der Suche nach der sprichwörtlichen Stecknadel gleichen kann. Damit sie begreifen warum eine Komplettinstallation, mit allem drum und dran, schon mal 8 Stunden dauern kann.

Grüßle


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden