spin.de · die Community: Diskussions-Forum und Chat - Lern nette Leute kennen!

» Kostenlos anmelden
Sitemap
: : : : Was "kostet" ein Hund vom Züchter
MiaLina
25. Mrz 2009 22:38

Was "kostet" ein Hund vom Züchter

hallo!

wir wollen uns ja nun auch einen hund anschaffen... träumen schon sehr lange davon.
jetzt hätten wir platz (garten) und auch zeit...
im auge haben wir beagle-welpen, reinrassig mit papieren vom züchter.
der hund wären dann gechipt, geimpft, entwurmt...
kosten würde ein hund 550,00 euro. ist das ein fairer preis?
habe auf dem gebiet keine ahnung...

wir haben mal für einen armen mischling von einer wenig vertrauenswürdigen züchterin 200,- euro bezahlt
(sog. schutzgebühr) und das für einen hund, der weder geimpft, noch entwurmt und auch nicht gechipt war
und das ende vom lied war, "timmy" ist nach 2 jahren plötzlich gestorben, hatte wohl einen unentdeckten herzfehler oder anderes angeborenes leid....meinte der tierartzt. :-(

lg, sandra


Möchtest du mitreden?     Kostenlos Anmelden

tudálékos ♀
aus München (Bayern)
26. Mrz 2009 06:28

Re:

Von Preisen bei Beagle-Welpen vom Züchter habe ich auch keine Ahnung, aber hier ist eine I-Net-Verzeichnis von Beagle-Züchtern. Vllt. rufst du ein paar an und lässt dir deren Preise nennen. Da kannst du dann vergleichen.


Sanni
26. Mrz 2009 07:01

re

Es könnte sein, daß der Preis noch ein Tick zu wenig ist - ich kenne die Beaglepreise nicht, aber mal als Vergleich - für einen Golden Retriever zahlst du um die 1000¤. Wenn du nun also so einen "günstigen" Welpen bekämst, dann liegt der verdacht nahe, daß die Papiere die der Hund hat "nix Wert" sind. Papiere sind nicht gleich Papiere und wenn ihr euch entschlossen habt Wert darauf zu legen, dann solltet ihr ja auch "die richtigen" Papiere haben ;-)

Der genannte BeagleClub Deutschland untersteht dem VDH und wäre somit ganz ok als Papieraussteller. Frag also mal deinen Züchter an, was für Papiere das sind von welchem Zuchtverband die ausgestellt werden, bzw. welchem er angehört.


digge
26. Mrz 2009 09:31

re

habe im TV mal ein Bericht gesehen, wo sie Züchter genauer unter die Lupe genommen haben... bei einem Züchter war alles einwandfrei und die haben 800¤ verlangt. denke mal, das wird der durchschnittliche Preis sein bei Beagle Welpen, aber genau kann ich das auch nicht sagen. jedenfalls klingts nich zu wenig und nich zu viel denk ich ;)
viel Glück euch


26. Mrz 2009 11:55

Hallo

Also der durchschnittliche Welpenpreis beim Beagle liegt bei 700 ¤. Ich würde auf jeden Fall mal erfragen, was für Papiere diese Hunde bekommen würden. Haben sie BCD-Papiere (Beagleclub Deutschland eV), dann dürfte das okay gehen, da der BCD im VDH ist.
Wir bekommen am 18.4. einen Gordon Setter für 950 ¤. Bei der Rasse ist aber ein Preis von 1200 ¤ auch nicht ungewöhnlich. Denke, es kommt auch immer auf die Nachfrage an.


terrorkekzz
26. Mrz 2009 15:49

hm

naja was heißt fairer preis !?
ich würde für einen gesunden hund "alles" zahlen
bzw er wär mir alles wert ( soll jetzt nicht heißen
das mir andere hunde nix wert sind, einfach aus
dem grund der vielen vemehrerei )

schau dir die zucht an, schau dir die elterntiere an,
schau dir die leute an.. die ganze umgebung
einfach alles..und die gesundheitszeugnisse
evtl auch papiere... gefällt es dir.. ist der preis
doch eher im hintergrund !? =)

Lg


agility
27. Mrz 2009 21:18

Beagle

eine Jugendliche in unserem Verein hat im letzten Herbst einen Beagle von ihren Eltern bekommen. Der hat VdH Zuchtbuchnummer und hat 700 Euro gekostet.


*Vampyr*
14. Apr 2009 10:10

re Beagle

hi
also meine Mutter hat auch einen Beagle und wir haben nur die besten Erfahrungen mit dem Beagle Club gemacht. Sie konnten uns bei allen Fragen helfen und machen auch in Sachen Erziehung einiges. Was ja bei einem Beagle nicht immer ganz einfach ist!Denke das Beste ist es, du wendest dich an den Club!!


bigmama1664
14. Apr 2009 21:09

kostet hund

den preis finde ich okay ich hab für meinen labrador 650 bezahlt er wäre aber noch teurer gewesen aber sie war schon 4 monate alt daher preisnachlass...:)